Während ein Patient die Zeitung im Hintergrund liest, wird ein Pflegemittel vorbereitet, das per Infusion verabreicht werden muss.

Für Teams

Schulungen und Training

Gerne kommen wir in Ihre Einrichtung und machen Training mit und für Ihre Mitarbeitenden. Besondere Schwerpunkte unserer Trainings sind patientenzentrierte Kommunikation für Pflegekräfte und Ärzte, Besser Arbeiten im Team, Patientinnen und Familien als Partner in der Versorgung, Gesundheitskompetenz, Interkulturelle Kompetenz, sowie Shared Decision Making.

Auf Anfrage bereiten wir gerne ein maßgeschneidertes Angebot, wie wir mit Ihren Mitarbeitenden daran arbeiten können, die Versorgung patientenzentrierter zu gestalten.

Neu: Escape Rooms für Teamtraining

Wir haben Deutschlands ersten Escape Room für Teamtrainings in patientenzentrierter Versorgung entwickelt. Spielerisch und mit ein bisschen Wetteifer üben Ihre Mitarbeiter im Escape Room miteinander, für Bewohner und Patienten die passende Versorgung zu entwickeln. Videos und Fragen auf einem Laptop sowie die Information in dem Escape Rom selbst leiten Ihr Team. Man lernt, Informationen schnell und effektiv zu erheben, in einen maßgenschneiderten Plan zu integrieren, und zeitsparend zu kommunizieren. Mehr Informationen finden Sie hier.

Mit Spaß Digital

Pflegekräfte und Ärzte können es sich inzwischen aussuchen, wo sie arbeiten. Bei Unzufriedenheit gehen sie schnell in die innere oder äußere Kündigung. Beides verursacht hohe Folgekosten. Dabei zeigen wissenschaftliche Untersuchungen: Arbeitsklima, Respekt und Wertschätzung spielen die wichtigste Rolle für die Mitarbeiterzufriedenheit. Corona hat uns gezeigt, dass die digitale Transformation auch für das Gesundheitssystem unaufhaltbar ist. Motivierte Teams, die solche Veränderungen annehmen und positiv gestalten, sind wichtiger denn je. Gleichzeitig bietet High-Tech große Chancen für Mitarbeiterentwicklung und Augenhöhe mit Patienten und Angehörigen. Dies aber nur, wenn die wichtigsten Berührungspunkte aus High Touch erhalten bleiben. Ressourcen, damit das gelingen kann, finden Sie hier.

Shared Decision Making

Bei der partizipativen Entscheidungsfindung – Shared Decision Making – kommunizieren Ärzte und Patienten gemeinsam unter Verwendung der besten verfügbaren Erkenntnisse, um fundierte Präferenzen bei der Entscheidungsfindung zu erreichen. Das Prinzip ist nichts Neues, aber das Modell verspricht bessere Entscheidungen, indem es die Patienten aktiv in die Identifizierung ihrer Präferenzen und Werte sowie in den Einsatz von Entscheidungshilfen einbezieht. Entscheidungshilfen können papierbasiert oder elektronisch sein und wirken sich positiv auf die gemeinsame Entscheidungsfindung aus.1 Hochwertige Entscheidungshilfen leisten mehr als nur Informationen über Optionen: Sie regen die Patienten an, über ihre Präferenzen nachzudenken und ihre Werte zu klären; sie bieten Informationen von Patienten, die sich dem Verfahren selbst unterzogen haben, und sie wurden in prospektiven Studien bewertet. Vor oder nach der Konsultation können Patienten Entscheidungshilfen gegeben werden, um Entscheidungen vorzubereiten und Optionen zu klären. Viele Patienten finden es einfacher, zu klären, was ihnen wichtig ist, und private Informationen mit einem Computer zu teilen als im Beratungsumfeld.

Die Evidenzbasis

Da der Ansatz seit mehr als 30 Jahren besteht, ist er wissenschaftlich untersucht worden. Bücher zum Thema Planetree finden Sie hier. Daneben finden Sie unten eine Auswahl von Publikationen, die sich wissenschaftlich mit dem Planetree – Ansatz oder Planetree-Praktiken beschäftigt haben. Den besten Überblick bietet ein Positionspapier der American Academies of Medicine.

Weitere Publikationen:

Weitere Übersichten und Forschungsergebnisse finden Sie in den Büchern „Putting Patients First“ und „The Field Guide to Implementing Patient-Centered Care“ (s. link oben).

    Noch Fragen? Füllen Sie einfach das Kontakformular aus und wir melden uns bei Ihnen!

    Email Addresse:

    Nachricht:

    Datenschutz