Ein Mensch beim Gespräch mit seiner Ärztin
Empathie Respekt Engagement

Symposion Spürbar Willkommen 2

Wer Leistung will, muss Sinn bieten am 8.11.2019 in Bad Honnef

Viele Führungskräfte kämpfen damit, ihre Mitarbeiter trotz Sparzwang zu binden und zu motivieren. Dabei können bessere Mitarbeitermotivation und mehr Effizienz Hand in Hand gehen. Wie – das wollen wir mit Blick auf innovative Häuser in Deutschland, Experten aus anderen Branchen und Vertretern des internationalen Planetree-Ansatzes mit Ihnen diskutieren.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Willkommen bei Planetree

Planetree in Kürze

Planetree wurde vor 40 Jahren von einer Patientin gegründet. Angelica Thierot fragte zusammen mit Pflegekräften, Physiotherapeuten, Ärzten und Architekten, wie medizinische Versorgung idealerweise aussehen könne. Mittlerweise wird das Konzept weltweit in ca. 900 Einrichtungen und 24 Ländern umgesetzt. Dazu gehören Krankenhäuser, Rehakliniken, Pflegeeinrichtungen, psychiatrische Dienste, ambulante Pflegeinrichtungen und medizinische Versorgungszentren. In Deutschland ist Planetree als gemeinnütziger Verein anerkannt und hat das Konzept insbesondere in drei Mitgliedseinrichtungen erfolgreich angewandt.

Personenzentrierte Medizin

Planetree ist eine Methode der Organisationsentwicklung, durch die Gesundheitseinrichtungen strukturiert passende Versorgungskonzepte erarbeiten können. Hinter dem Ansatz von Planetree stehen eine Reihe von evidenz- und erfahrungsbasierten Prozessoptimierungen, die mit messbaren Ergebnissen gesteuert werden. Die zentrale Frage ist, wie eine optimale medizinische Versorgung in Ihrer Einrichtung aussehen könne und was die Teams vor Ort brauchen, um diese Ziele zu erreichen. Kurz: Patientenzentrierung & Mitarbeiterorientierung.

Eine Freiwillige besucht regelmäßig einen leicht dementen Mann. Er lebt immer noch unabhängig, braucht aber Unterstützung, häusliche Pflege und Anleitung.

Warum lohnt sich patienten- und mitarbeiterzentrierte Versorgung?

Das Gesundheitssystem befindet sich in einem immer schnelleren Wandel.
Damit stehen Gesundheitseinrichtungen vor einer dreifachen Herausforderung.

Um diese Herausforderungen zu bestehen, bedarf es passender Führungskonzepte. Planetree stellt solche Führungskonzepte zur Verfügung: Gesundheitseinrichtungen können effizienter, patienten- und mitarbeiterzentrierter arbeiten.

,
Effizienz

Die Menschen in Deutschland werden immer älter, und viele damit auch kränker. Glgeichzeitig ist das Geld, das für die Gesundheitsversorgung zur Verfügung steht, nicht im gleichen Maße mit. Das heisst für Gesundheitseinrichtungen, dass sie immer kompliziertere Patienten oder Bewohner immer effizienter versorgen müssen, um Bestand zu haben.

Patienten

Die Patienten werden älter und kränker, und neue Methoden der Diagnose und Behandlung stellen hohe Anforderungen an das Gesundheitspersonal. Zudem möchten viele Patienten auch mehr Information und Mitsprache. Viele Patienten und Angehörige informieren sich über das Internet und haben zahlreiche Fragen. .

Mitarbeiter

Mitarbeiter können es sich inzwischen aussuchen, wo sie arbeiten möchten. Neue Berufsfelder für Pflegekräfte und Mediziner verknappen den Arbeitsmarkt weiter in einer Zeit, in der viele Einrichtungen schon händeringend nach Personal suchen. Dazu stellt die Generation X eigene Anforderungen an Work-Life-Balance und Arbeitgeber und stellt oft die Sinnfrage. Gerade bei der Beschleunigung der Abläufe in den Einrichtungen, mehr Dokumentation und mehr Ökonomie fällt es schwer, Mitarbeiter zu finden, zu binden und zu halten.

Während ein Patient die Zeitung im Hintergrund liest, wird ein Pflegemittel vorbereitet, das per Infusion verabreicht werden muss.

Wie soll das gehen?

Hinter dem Ansatz von Planetree stehen eine Reihe von evidenz- und erfahrungsbasierten Prozessoptimierungen. Änderungen der Organisationskultur, des Führungsverhaltens und das Einbinden von Mitarbeitenden, Patienten und Angehörigen führen zusammen zu einer dauerhaften Verbesserung der Arbeitsabläufe.

Pflegekräfte und Ärzte können es sich inzwischen aussuchen, wo sie arbeiten und gehen bei Unzufriedenheit schnell in die innere oder äußere Kündigung. Beides verursacht hohe Folgekosten. Um die langfristige Versorgung der Bürgerinnen und Bürger zu gewährleisten, braucht es innovative Konzepte, die Mitarbeitende langfristig im Gesundheitswesen halten. Dabei zeigen wissenschaftliche Untersuchungen: Arbeitsklima, Respekt und Wertschätzung spielen die wichtigste Rolle für die Mitarbeiterzufriedenheit.

Mehr zum Konzept

Was heißt für uns mitarbeiterzentriert?

Viele Mitarbeiter in Gesundheitseinrichtungen sind in der inneren oder äußeren Kündigung. Sie haben das Gefühl, kaum noch das zu tun, weswegen sie ihren Beruf gewählt haben. Die Zusammenarbeit mit Planetree ermöglicht es, sich zurückzubesinnen auf das Wesentliche, und selbst zusammen mit Kollegen, Patienten und Angehörigen konkrete Verbesserungen umzusetzen.

Warum Planetree?

Umfassend

Planetree betrachtet gleichzeitig verschiedene Aspekte wie Arbeitsumgebung, Versorgungsabläufe, Mitarbeiterengagement und Patientenerwartungen. Werden diese nur einzeln angegangen, sind Konflikte und Motivationsverlust vorprogrammiert.

Bodenhaftung

Unsere Berater haben jahrelange Erfahrungen im Gesundheitssystem. Somit sind wir sehr nah an den aktuellen Themen und können Situationen sowohl von innen wie außen, als Mitarbeiter oder Führungskraft, als Arbeitnehmer oder Arbeitgeber betrachten.

Partnerschaft

Planetree muss als Organisationsentwicklung eng mit der Führung koordiniert werden. Gleichzeitig begleiten und unterstützen wir Teams bei der Umsetzung vor Ort. So wächst die Problemlösekompetenz der Mitarbeiter und produktiverer Umgang wird zur Norm.

Erfahrungsschatz

In unseren Beratungen greifen wir auf ein Erfahrungsnetzwerk rund um den Globus zurück. Teil dieses Netzwerkes sind weltweit inzwischen mehr als 900 Mitgliedseinrichtungen aus dem Akut- sowie Langzeitbereich, aus stationärer und ambulanter Versorgung, Primärversorgung, Rehabilitation, Psychiatrie und Behindertenarbeit.

Junge Krankenschwester unterstützt einen älteren Mann der im Fitnessstudio der Reha gehen mit Gehhilfe übt.

Unsere Kompetenz: Spürbar mehr Augenhöhe durch selbst entwickelte Lösungen

Selber denken macht schlau, und selber verbessern macht stolz. Planetree nutzt Feedback von den unmittelbar Betroffenen: Mitarbeitenden, Patienten und Angehörigen. Dieses Feedback hält der Einrichtung einen Spiegel vor, wie sie von unten und außen gesehen wird. Mitarbeiter erleben dadurch, wo Veränderungsbedarf ist, aber auch, wie sehr Patienten und Angehörige durch kleine Gesten berührt sind. Mit unserer Hilfe entwickeln die Mitarbeiter dann selbst Lösungen, die datengestützt überprüft werden. Dabei sind Patienten und Angehörige weiter in den Verbesserungsprozess eingebunden. Aus einem solchen Entwicklungsprozess entsteht dauerhaft mehr Augenhöhe, dauerhaft mehr Arbeitszufriedenheitm und auch dauerhaft das Gefühl, dass die Mitarbeiter selbst etwas verändern können.

Falls gewünscht, können Einrichtungen auf Modelle oder Lösungen aus anderen Planetree-Einrichtungen zurückgreifen. Immer geht es aber darum, was zu einer Einrichtung passt, und nicht darum, von außen eine Lösung aufzuzwingen.

Unsere Mitglieds­einrichtungen
Was heißt für uns patientenzentriert?

Viele Modelle nennen sich patientenzentriert. Der Planetree-Ansatz aber lebt seit 40 Jahren in mehr als 900 Einrichtungen: Versorgung MIT und nicht nur FÜR Patienten und Angehörigen verbessern. Das heisst: Wir beziehen Patienten und Angehörige selbst in die Problemlösung mit ein.

Konzept
Bei der Patientenzentrierung – wie bei der Patientensicherheit - gilt: Es braucht einen Kulturwandel und unterstützende Führungsstrategien, wenn mitfühlende Versorgung für jeden Patienten gelingen soll. Unabdingbar notwendig dafür sind engagierte, zufriedene und dauerhaft gebundene Mitarbeitende.

Der Ansatz von Planetree unterscheidet drei Dimensionen und zwölf Komponenten, hinter denen sich eine Reihe von evidenz- und erfahrungsbasierten Prozessoptimierungen verbergen. Wir analysieren mitarbeiter- und patientenorientierte Bereiche, technische Ausstattung, Arbeitsgestaltung und finanzielle Sicherung. Dabei wird im Planetree-Konzept Patientenzentrierung immer aus dem Blickwinkel von Patienten und Mitarbeitenden definiert.

Die 12 Komponenten
Bestmögliche Versorgung
  1. Guter und mitfühlender Umgang
  2. Eigenverantwortung und Selbstbestimmung
  3. Bestmögliche Versorgungsqualität
  4. Gesunde Ernährung und Bewegung
  5. Den ganzen Menschen behandeln
Heilsame Atmosphäre
  1. Patientenfreundliche Gestaltung der Medizintechnik
  2. Architektur nach menschlichem Maß
  3. Unterstützung durch Freunde und Familie
Gesunde Organisation
  1. Hohe Patientenzufriedenheit
  2. Engagierte Mitarbeitende
  3. Gesicherte Finanzen
  4. Guter Ruf
Methode
Planetree ist kein Konzept, das von außen einer Einrichtung übergestülpt wird. Jede Institution muss für sich und mit ihren Mitarbeitenden festlegen, wie das Modell umgesetzt werden sollen. Dabei kann selbstverständlich darauf zurückgriffen werden, wie andere Planetree-Einrichtungen Probleme gelöst haben.
Analyse
Bestandsaufnahme mittels quantitativer und qualitativer Instrumente
Start
Abstimmung über die Ziele, Festlegung messbarer Elemente
Fortschritt
Unterstützung von Teams, Patienten und Führungskräften bei der Umsetzung
Innovation
Ziel erreicht: Kontinuierliche Verbesserung, Ausrollen von Best-Practice-Modellen, lernende Teams

Falls erwünscht, steht am Ende der Transformation die Zertifizierung als Planetree Designated Organisation®. Dieses Zertifikat wird nur solchen Einrichtungen verliehen, die für ein unabhängiges Gremium demonstrieren können, dass sie mess- und spürbar den Kulturwandel zu einer patientenzentrierten Versorgung geschafft haben.

Wir arbeiten immer gleichzeitig an den 4 wichtigen Hebeln:

Der Planetree Wirkungszyklus: Patientenaktivierung, Prozessoptimierung, Führungskräftetraining, Mitarbeiterengagement

Unsere Berater haben jahrelange Erfahrungen im Gesundheitssystem. Somit sind wir sehr nah an den aktuellen Themen und können Situationen sowohl von innen wie außen, als Mitarbeiter oder Führungskraft, als Arbeitnehmer oder Arbeitgeber betrachten.

Erfahrungen
Wissenschaftliche Studien haben ergeben: Die Umsetzung des Planetree-Konzeptes führt zu mehr Mitarbeiterzufriedenheit, weniger Fluktuation, und besseren Abläufen.

Die Ergebnisse sind überzeugend:

  • Mitarbeitermotivation führt zu besserer Versorgung
  • Patientenzufriedenheit
  • Patientensicherheit
  • Kooperation verschiedener Berufsgruppen
  • Eigenverantwortung von Patienten und Mitarbeitern
  • Mitarbeiter­fluktuation
  • Liegezeiten
  • Kosten/Fall
Unser Angebot
Egal, ob Sie für eine Stunde, einen Tag, mehrere Jahre oder irgendetwas dazwischen unterstützt werden möchten: Wir passen uns Ihren Vorstellungen an. Es geht um Konzepte, die für Ihre Einrichtung, Ihre Patienten und Ihre Mitarbeiter passen.

Planetree ist ein gemeinnütziger Verein. Wir wollen international Bewährtes für den deutschsprachigen Raum weiterentwickeln. Dabei passen wir uns den Bedürfnissen Ihrer Einrichtung an und nicht umgekehrt. Wir bieten an:

  • Impulsvorträge
  • Trainings und Seminare
  • Gruppenmoderation
  • Teamtraining
  • Führungskräfteentwicklung
  • Beratung bei Bauprojekten
  • Projektmanagement
  • Organisatonsentwicklung
  • Potential- und Lückenanalyse nach internationalen Best Practice Standards in der Personenzentrierung
Kontaktieren Sie uns für eine persönliche Beratung, welche Zusammenarbeit für Sie und Ihre Einrichtung am meisten Sinn ergibt.

Die Mitarbeiter machen bei Planetree mit, weil man einfach die Veränderungen sieht.

Pflegekraft, Notaufnahme

Die Motivation kommt einfach daher, dass man das selbst mitentwickelt hat. Da ist der Mitarbeiter stolz wie Bolle, wenn der jeden Tag an seinem Projekt vorbeigeht.

Stationsleitung

Das wichtigste an Planetree ist, dass es dem nicht-ärztlichen Personal mehr Einflussmöglichkeiten und Zufriedenheit bringt.

Führungskraft

Füllen Sie einfach das Kontakformular aus und wir melden uns bei Ihnen!

Email Addresse:
:

Nachricht:
:

Datenschutz