Kulturwandel durch Planetree

Planetree ist kein Konzept, das von außen einer Institution übergestülpt wird. Jede Institution muss für sich, und mit ihren MitarbeiterInnen definieren, wie die Komponenten konkret definiert und umgesetzt werden sollen. Dabei können die Einrichtungen selbstverständlich auf zahlreiche Vorarbeiten, wie andere Institutionen Probleme gelöst und patientenzentrierte Prozesse eingeführt haben. Doch erfahrungsgemäß entstehen dauerhafter Kulturwandel und spürbar anderer Umgang miteinander und mit Patienten am ehesten, wenn alle Mitarbeiter bei der Umsetzung des Konzeptes einbezogen werden. Der Planetree Ansatz verändert den Umgang der Mitarbeiter miteinander genauso spürbar wie der mit Patienten. Dadurch wirkt er der „inneren Kündigung“ entgegen und setzt die Potentiale von Kreativität und Engagement frei, das die Mitarbeiter haben.

Am Anfang einer Planetree – Transformation steht eine Bestandsaufnahme mittels quantitativer und qualitativer Instrumente wie Fokusgruppen mit Patienten, Mitarbeitern und Angehörigen. Im Laufe der nächsten Monate werden dann durch einen Patienten- und Familienbeirat sowie gemischten Teams von Planetree-Personal  und Mitarbeitern die Komponenten umgesetzt. Falls erwünscht, steht am Ende der Transformation die Auszeichnung als Planetree Designated Organisation®, ein Zertifikat, das nur solchen Einrichtungen verliehen wird, die für ein unabhängiges Gremium demonstrieren können, dass sie mess- und spürbar den Kulturwandel zu einer patientenzentrierten Versorgung bewältigt haben.

    Noch Fragen? Füllen Sie einfach das Kontakformular aus und wir melden uns bei Ihnen!

    Email Addresse:

    Nachricht:

    Datenschutz